Inhalte suchen

Livemitschnitt des Punktspiels FC Stahl gegen FC Schwedt 02

Jahreskarte 2019/2020

FC Stahl Handy App

QR-Code zur App

-oder klicke hier-

Teufelskessel Cup

Unsere E1 Spieler reisten am vergangenen Samstag erneut in das "Land der Frühaufsteher" und wollten selbstverständlich am erfolgreichen Wochenende davor anknüpfen. Es lud der TuS Schwarz-Weiß Bismark zum Teufelskessel Cup ein.

Bismark0202

Unsere Quenzkicker wollten auch an diesem Wochenende einen Pokal mit nach Hause nehmen.
In der Vorrunde gingen die Stahl Jungs in ihrer Gruppe als klarer Sieger hervor. Im Halbfinale trafen unsere Ballartisten auf den Ortsnachbarn BSC Süd 05. Beide zeigten vollen Einsatz und der Stahlnachwuchs gewann dieses spannende Derby mit einem 2:0. Das andere Halbfinale entschied der FC Deetz mit einem 4:3     gegen den Gastgeber für sich.
Nun folgte ein fesselndes Finale der Ligarivalen, FC Deetz gegen    FC Stahl Brandenburg. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Nach einem tollen Schlagabtausch ging unsere E1 mit einem 3:2   als Sieger hervor. Somit gewannen unsere Quenzkicker den Teufelskessel Cup des TuS Schwarz-Weiß Bismark.

 Die Veranstalter stellten ihre Traum 11 zusammen und hier wurde Arne Welters zusammen mit anderen Spielern der Mannschaften aufgestellt und mit einem Pokal belohnt.

Es spielten:
Arne Welters, Felix Jung, Kevin Leffs, Louis Heidepriem, Lysander Schomann, Niklas Graff, Philip Schulz und Tyron Liebner

 

Wetzel, Dieter

FC Stahl 1 Mae202

Sieg im zweiten Testspiel

Der FC Stahl fuhr zu einem Testspiel zum Verbandsligisten Sachsen-Anhalt Fortuna Magdeburg und gewann dort auf Kunstrasen mit 1:2 Toren. Die Elf von Eckart Märzke trat mit mehreren Testspielern an und hinterließ einen guten Eindruck. Besonders in der ersten Hälfte spielte die Mannschaft druckvoll und erarbeitete sich einige gute Chancen. Da auch die Fortuna auf Angriff spielte, entwickelte sich ein gutes Testspiel. In der 22. Minute hätten sie durchaus die Führung erzielen können, aber sie vergaben diese Gelegenheit. Als fünf Minuten später Mudai Watanabe in den Strafraum eindrangt und von zwei Gegenspielern in die „Zange“ genommen wurde, gab es gerechterweise Elfmeter, den er selbst zum 1:0 (27.) verwandelte. Die Magdeburger versuchten durch vermehrtes Angriffsspiel den FC Stahl in Verlegenheit zu bringen. Die neu formierte Abwehr stand bis auf den Gegentreffer zum 1:1 durch Cornelius Adams in der 40. Minute gut. Die Brandenburger versuchten jedoch den alten Abstand sofort wieder herzustellen. Einen Schuss von Mudai Watanabe in der 42. Minute hielt der Keeper zwar noch, aber mit dem Pausenpfiff konnte nach sehr guter Kombination Alexander Mertens das 2:1 (45.) erzielen.

Nach der Pause wechselten die Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten. Die Abwehrreihen standen jedoch gut. In der 76. Minute hätte Fortuna den Ausgleich erzielen können, aber wenig später hatte auch Philipp Otto die Chance zum dritten Treffer. Die letzte Chance zum Unentschieden ergab sich für die Fortuna in der 81. Minute. Es blieb danach beim ersten Erfolg für den FC Stahl. Insgesamt ein faires und gutes Testspiel von beiden Seiten.

Aufstellung:

Julien Müßigbrodt ab 46. Emirhan Ulubay – Rory MC Cullough, Jonas Meyer, Adrian Jordanov, Alexander Mertens ab 60. Daniel L.Ferreira – Hubert Horodecki - Morgan Javier ab 46. Wandilie Dlamini, Danilo L. Ferreira, Allan Lambourdiere – Mudai Watanabe, Lukas Hehne ab 60. Philipp Otto.

Schiedsrichter: Benjamin Petri (Irxleben) Zuschauer: 50

Tore: 0:1 (27. FE) Watanabe, 1:1 (40.) Adams, 1:2 (45.) Mertens.

nächstes Spiel

Samstag, 29.02.2020 15:00 Uhr
F.-L.-Jahn-Str.62 in 16909 Wittstock
17. Spieltag Landesliga Nord

fkhansawittstock1919 gegen  fcstahlbrandenburg
FK Hansa Wittstock
FC Stahl Brandenburg

letztes Spiel

fcstahlbrandenburg   fc98hennigsdorf

FC Stahl Brandenburg

 

FC 98 Hennigsdorf

2 gegen 1

LogIn

Besucherzähler

Heute 77

Gestern 87

Woche 245

Monat 2362

Insgesamt 22830

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions