FC Stahl Brandenburg e.V.

-offizielle Webseite-

Inhalt suchen



B-Junioren

Landespokal 2.Runde     FV Preussen Eberswalde - FC Stahl Brandenburg     0:3 (0:1)

FC Stahl: Ole Wendt, Carsten Hantke, Leonard Koppe 40. Kevin Peschel, Marcio Becher, Erik Renner 69. Nils Fröhlich, Dennis Marvin Sieke, Niklas Pelaj, Finn Niklas Spirius 63. Leon Butz, Justin Inter, Nils Laßmann 58. Jannis Lenze, Erik Sauer

Tore: Marcio Becher, Justin Inter, Erik Sauer

D-Junioren

Landespokal 1.Runde     SV Falkensee-Finkienkrug - FC Stahl/Wusterwitz     2:0

FC Stahl/Wuwi: ?

Kreispokal 2.Runde     SV Babelsberg 03 III - FC Stahl Brandenburg II     1:2 (1:1)

FC Stahl: Sami Midani, Timon Bauer, Leon Runau, Lukas Wagner, Rene Ranke, Simon Elias Pötinger, Meo Prüfer, Adrian Lack, Carl Richard Peters, Moritz Hintze, Finn Hannemann

Tore: Carl Richard Peters, Adrian Lack

E-Junioren

Kreispokal 2.Runde     FC Stahl Brandenburg II - Brandenburger SC Süd 05     0:1 (0:0)

FC Stahl: Julienj Sean Bechstädt, Willy Johann Niclas Materne, Louis Andre Heidepriem, Arne Ole Welters, Kevin Leffs, Tyron Liebner, Felix Marohn, Felix Jung, Lucas Nespithal, Gene Collin Viebranz

Kreispokal 2.Runde     FC Stahl Brandenburg III - Teltower FC 1913 V     4:10 (3:8)

FC Stahl: Jeremy Tempelhagen, Tom Hörnke, Luca Joel Czermin, Jeremy Tayler Kahner, Mohamad Zain Alshikh, Muhammad Karimi, Carolina Buchholz, Collin Maurice Fechner, Damien Dustin Bartelmann, Ludwig Horvat

Tore: Ludwig Horvat (2), Jeremy Tayler Kahner, Muhammad Karimi

Am Samstag machte sich, auf Einladung der TuS Schwarz-Weiß Bismark, eine Auswahl des 2012er-Jahrgangs der Bambinis auf den Weg ins „ferne“ Sachsen-Anhalt. Im idyllisch gelegenen altmärkischen Dorf Dobberkau wartete das erste Saisonturnier auf die blau-weißen Kicker. Ebenfalls der Einladung folgten die Bambinis vom Rossauer SV, vom Möringer SV und des 1. FC Lok Stendal. Somit standen sich 5 Mannschaften zum sportlichen Vergleich gegenüber.
Gespielt wurde im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ ohne Rückspiel. Unter blauem Himmel und bei herbstlichen Temperaturen durften die Jungs mit der weitesten Anreise aus Brandenburg auch gleich das Turnier gegen den Gastgeber beginnen. Fast traditionell taten sich die Stahl-Kicker auch diesmal mit dem ersten Spiel im Turnier etwas schwer. Es entstanden Chancen auf beiden Seiten, die der Gastgeber am Ende doppelt für sich zu nutzen wusste.
Das zweite Spiel gegen die Auswahl aus Stendal war ebenfalls ein munteres Spiel auf beide Tore, bei dem die Blau-Weißen allerdings optisch die etwas besseren Chancen hatten. Ein allerdings, und das muss man neidlos anerkennen, grandios haltender Torwart auf Seiten der Rot-Schwarzen hielt den Kasten sauber. Verdientermaßen hieß es am Ende leistungsgerecht 0:0.
Das dritte Spiel gegen den Möringer SV war dann ein völlig anderes. Die Stahl-Kicker dominierten von Beginn an das Geschehen und erarbeiteten sich Torchance um Torchance. Die jungen Kicker des Möringer SV mussten sich den Brandenburgern dann am Ende mit 0:5  geschlagen geben.
Im letzten Spiel gegen den Rossauer SV war es dank der anderen Turnierergebnisse sogar möglich, dass die Stahl-Auswahl noch den (inoffiziellen) ersten Platz erreichen konnten, lediglich ein Sieg musste es am Ende sein. Doch nach einem sehr guten Spiel und einer lange Zeit sicher geglaubten 2:0 Führung unterliefen den Jungs in der Schlussphase zwei kleine individuelle Fehler, die am Ende ein Remis bedeuteten.
Doch die Enttäuschung über das Ergebnis wich sehr schnell, als man sah mit welcher mannschaftlichen Geschlossenheit das Team nach diesem letzten Spiel auftrat. Man hat sich gegenseitig aufgebaut und die Tränen Einzelner mit guten Worten sowie einer Umarmung zu trocknen versucht. Denn (Zitat!) „Jeder macht mal Fehler… Ist doch nicht so schlimm... Ist doch egal…“
Und DAS ist mehr wert als jeder Sieg!!! Von daher war das Turnier wieder einmal ein voller Erfolg und hat uns Verantwortliche und auch die mitgereisten  Eltern ungemein stolz gemacht.
Vielen Dank auch an die Organisatoren und Verantwortlichen vom TuS Schwarz-Weiß Bismark, allen Gästen am Spielfeldrand und den teilnehmenden Mannschaften für das faire und tolle Turnier.

Es spielten: Björn, Ali, Yiğit, Cesper, Roque, Felix, Jannis, Joshua, Ben Noel

A-Junioren

Landesklasse     FC Stahl Brandenburg – Werderaner FC Viktoria     0:5 (0:3)

FC Stahl: Thomas Kühnau, Abdirahman Mohammed Abdilahi, Dani Joubrael, Bastian Wiegandt 58. Arslan Jahangiri, Kevin Peschel 58. Mahdi Mohseni, Oliver Ahrens, Leon Butz, Tilmann Peters, Louis Janik, Tim Ajdnik, Nils Fröhlich

B- Junioren

Landesklasse     FC Stahl Brandenburg – RSV Eintracht 1949 III     2:4 (2:0)

FC Stahl: Jannic Naumke, Leonard Koppe, Erik Renner 65. Marcio Becher, Nils Laßmann, Timm Renner 69. Dennis Marvin Sieke, Finn Niklas Spirius, Justin Inter, Sebastian Hoyer, Niklas Pelaj, Luca Butz 55. Carsten Hantke, Erik Sauer

Tore: Leonard Koppe, Erik Sauer

C-Junioren

Brandenburgliga     MSV 1919 Neuruppin – FC Stahl Brandenburg      1:1 (0:0)

FC Stahl: Ole Wendt, Fabian Dittert, Livia Bauer, Felix Ostendorf, Niklas Ludwig 65. Lennard Neue, Fabien Marquardt, Jamy Gatermann, Janno Brunsing, Phillip Hübscher, Timon Bauer 57. Jerome Pharell Barty, Colin Schadow

Tor: Fabien Marquardt

D-Junioren

2.Kreisklasse     SG Blau-Weiß Pessin – FC Stahl Brandenburg III     5:5 (3:3)

FC Stahl: Erik Marohn, Leon Runau, Ehsanulla Karimi, Lennart Schwichtenberg, Gustav Schneider, Finn Lucas Marquardt, Noah Zemlin, Lennox Zemlin, Philipp Peschel, Hennes Gatermann

Tore: Gustav Schneider (2), Lennart Schwichtenberg, Philipp Peschel, Lennox Zemlin

E-Junioren

Landesliga (Mittwoch,26.09.18)     FC Stahl Brandenburg – Teltower FV 1913     3:3 (0:2)

FC Stahl: Julien Sean Bechstädt, Max Parey, Kevin Leffs, Lennart Schwichtenberg, Lennox  Zemlin, Pascal Drobusch, Pearl Neumann, Niclas Deisler, Tyron Liebner, Hennes Gatermann

Tore: Tyron Liebner, Kevin Leffs, Pearl Neumann

Havellandliga     RSV Eintracht 1949 III – FC Stahl Brandenburg II     4:4 (3:2)

FC Stahl: Noah Levi Heger, Willy Johann Niclas Materne, Louis Andre Heidepriem, Arne Ole Welters, Gene Collin Viebranz, Kevin Leffs, Felix Marohn, Felix Jung, Lucas Nespithal

Tore: Felix Marohn (2), Kevin Leffs (2)

2.Kreisklasse     FC Stahl Brandenburg III – SV Rhinow/Großderschau     3:4 (2:4)

FC Stahl: Jeremy Tempelhagen, Luca Joel Czermin, Philip Ribguth, Jeremy Tayler Kahner, Mohamed Zain Alshikh, Muhammad Karimi, Carolina Buchholz, Collin Maurice Fechner, Milo Hintze

Tore: Muhammad Karimi (2), Eigentor

F-Junioren

Fair-Play-Liga     FC Stahl Brandenburg – SV Wollin 52     11:0 (6:0)

FC Stahl: Lucas-Paul Rzyski, Finley Geib, Maximilian Paul Oriwol, Hannes Meier, Ben Luca Große, Linus Enyo Bleichrodt, Nick Taylor Riemenschneider, Matteo Endruhn, Arthur Denke

Tore: Nick Taylor Riemenschneider (5), Hannes Meier (2), Finley Geib, Arthur Denke, Matteo Endruhn, Ben Luca Große

Im zweiten Pflichtfreundschaftsspiel ging es für die Bambinis am vergangenen Sonntag zur SG Blau-Weiß Beelitz.
Man wollte den guten Eindruck von vor 2 Wochen bestätigen, als man in Brieselang einen deutlichen Sieg feiern konnte, und abermals mutig und offensiv auftreten. Das gelang auch von der ersten Sekunde an. Man konnte sich von Beginn an gute Chancen erarbeiten und schnell eine komfortable 4:0-Führung herausspielen. Doch der Rausch der Offensive ließ die Jungs vergessen, dass man auch ein eigenes Tor auf dem Platz hat, das man verteidigen sollte. Und so kam der Gastgeber durch einen Konter und sehenswerten Abschluss in den Winkel zum 4:1 Anschlusstreffer.
Davon unbeeindruckt und dem Hinweis auf die Defensivarbeit stand man ab da stabil und erhöhte das Ergebnis bis zur Halbzeit um zwei Tore auf 6:1.
Die 2. Hälfte war dann weitestgehend ein Spiel auf ein Tor. Es wurden die Positionen neu besetzt, so dass sich jeder Spieler einmal in der Offensive versuchen konnte. Mit Ali, Jannis und Joshua konnten sich dann auch drei weitere Spieler in die Torschützenliste einreihen. Am Ende hieß es dann, auch völlig verdient in der Höhe, 17:1 für die Stahl-Kids.
Alles in Allem muss man festhalten, dass die jungen Gastgeber aus Beelitz der Stahl-Auswahl in allen Belangen unterlegen waren, aber dennoch zu keinem Zeitpunkt den Mut und den Willen verloren. Großen Respekt dafür !
In der Pflichtfreundschaftsliga wird man sich nicht wiedersehen und wir wünschen den Mädels, Jungs und Trainern von der SGB viel Freude, Spaß und Erfolg auf den weiteren Weg.

Torschützen: Sam (7 Tore), Jannis (3 Tore), Ben Noel (3 Tore), Joshua (2 Tore), Ali (2 Tore)
Es spielten: Dean, Sam, Jannis, Cesper, Joshua, Ali, Yiğit, Björn, Ben Noel

Nächste Spiele

1.Männer

Testspiel

02.02.2019 - 14:00 Uhr
Fichte-Sportplatz Brieselang

2.Männer

Testspiel

13.02.2019 - 18:30 Uhr
Stadion am Quenz Brandenburg

Frauen

Testspiel


03.03.2019 - 14:00 Uhr
Sportplatz Rochau

 

letzte Spiele

1.Männer
1:2
2.Männer
5:0
Frauen

2:0

Geburtstage

1.Januar
Muhammad Karimi
Mohamad Alabdulrahman
Arslan Jahangiri
Sajad Hosseini
2.Januar
Meo Prüfer
3.Januar
Moritz Droste
5.Januar
Sami Ali
6.Januar
Cindy Wichmann
9.Januar
Friedhelm Ostendorf
Abdirahman M. Abdilahi
15.Januar
Chantalle Lorenz
Felix Simon
18.Januar
Tillmann Peters
21.Januar
Jeremy Tayler Kahner
24.Januar
Danny Gerlich
Nils Fröhlich
29.Januar
Yukiya Moriwaki
30.Januar
Niclas Deisler
31.Januar
 Anja Sellhoff

Counter

Today94
Yesterday527
Week621
Month14090
All606520

Currently are 21 guests and no members online