FC Stahl Brandenburg e.V.

-offizielle Webseite-


FC Stahl Brandenburg - SpG Rangsdorf/Groß Machnow 3:1 (2:0)

Aufstellungen
FC Stahl: Jannic Naumke, Carsten Hantke, Leonard Koppe 55. Kevin Peschel, Nathan Bodner 49. Jannis Lenze, Nils Laßmann 36. Louis Janik, Janno Brunsing, Timm Renner 55. Finn Niklas Spirius, Justin Inter, Sebastian Hoyer, Nils Fröhlich, Erik Sauer
SpG R/GM: Nico Justin Hein, Tom Neuhäuser, Maximilian Gansauge 53. Marlon Hieke, Luis Ullrich553. Phil Seidel, Bennet Noack, Bela Sommer, Marvin Deinert, Ben-Lucas Chowanek, Anton Ilkov Vasilev, Lukas Wetzel, Florian Kalz 12. Philipp Genz

Schiedsrichter: Daniel Seyed Vousoghi

Zuschauer: 61

Tore: 1:0 Janno Brunsing (1.), 2:0 Sebastian Hoyer (21.), 3:0 Sebastian Hoyer (37.), 3:1 Bennet Noack (65.)

Gelbe Karten: Nils Fröhlich - keine

Die C- Junioren vom FC Stahl Brandenburg bestritten erfolgreich das Viertelfinale im AOK- Landespokal

Vorab eine kurze Historie im laufendem Wettbwerb:
Hieß es in Runde 1 noch Freilos, kam es in Runde 2 zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer der Landesklasse Süd dem FSV Babelsberg 74. Dieser Gegner wurde kurzerhand mit 6:0 klar und sicher besiegt. In Runde 3 hatten die Jungs vom Quenz den Tabellenführer der Landesklasse Ost den SV Zehdenick 1920 mit 3:0 besiegt. Im Achtelfinale kam der nächste Tabellenführer. Mit dem SV Babelsberg 03 gab es das Duell mit dem Brandenburgligisten. In einem hochdramatischen Spiel wuchsen die C- Junioren einmal mehr übersich hinaus und besiegten die klar favorisierten Babelsberger nach Verlängerung mit 2:1.
Gestern nun das Viertelfinale gegen die SpG Rangsdorf / Groß Machnow den mittlerweile ersten der Landesklasse Süd. Mit dem Sieg über Babelsberg 03 hatten die Jungs eine leichte Favoritenrolle. Dieser sich bewusst, war die Marschroute für diese Partie über die Ballkontrolle ins Spiel finden. Bei Anpfiff war jedem Stahlkicker dieser unbändige Wille anzusehen und in der ersten Minute hieß es sofort 1:0. Spielerisch wurde fortan in der ersten Halbzeit der Gegner beherrscht und in der 21. Spielminute fiel das 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach Wiederanpfiff sollte kein Zweifel aufkommen und in der 2. Minute gelang sofort das 3:0. Rangsdorf /Groß Machnow sichtlich geschockt gelang nun nicht mehr viel. Wenig spielerische Akzente konnten die Jungs vom Quenz nicht beeindrucken. Nach einer kurzen Phase von fehlender Konzentration gelang den Gästen 10 Minuten vor Schluss der Ehrentreffer, aber zu mehr sollte es an diesem Tag nicht reichen.
Das Halbfinale im AOK- Landespokal ist erreicht und schon jetzt ein riesen Erfolg !!!
STAHL Feuer…

Am kommenden Wochenende 10./11.Februar 20148 sind unsere Nachwuchsmannschaften Gastgeber bei 3 Hallenturnieren. Den Auftakt machen am Samstag ab 15:00 Uhr in der Dreifelderhalle am Wiesenweg unsere D-Junioren, weiter geht es am Sonntag ab 10:00 Uhr in der Dreifelderhalle am Marienberg mit unseren F1-Junioren, ab 11:00 Uhr am Sonntag richten dann in der Dreifelderhalle am Wiesenweg unsere E-Junioren den Curacon- Cup aus.
Für das leibliche Wohl ist bei allen 3 Turnieren bestens gesorgt.
Unsere Kleinen würden sich über zahlreiche Unterstützung sehr freuen !!

Nächstes Spiel

 

Brandenburgliga
24.Spieltag
28.04.2018
15:00 Uhr

Stadion am Quenz
Thüringer Straße 251
14770 Brandenburg

letztes Spiel

 
3

2

Counter

Heute146
Gestern330
Woche476
Monat6483
Insgesamt499158

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online