FC Stahl Brandenburg e.V.

-offizielle Webseite-



Im Zuge der heutigen Staffeltagung der Frauen-Landesliga wurden auch die ersten beiden Runden im Landespokal für unsere Frauen ausgelost.
Diese Auslosung ergab folgende Begegnungen:

1.Runde     03.10.2017     Freilos
2.Runde     26.11.2017     Sieger der Begegnung FSV Forst Borgsdorf - SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen

Auch die Planung für die Sommervorbereitung unserer Mädels ist in den letzten Zügen. Die Termine der Testspiele geben wir in Kürze bekannt.

FC Borussia Brandenburg - SpG FC Stahl/1.FFC Brandenburg 0:5 (0:3)

Aufstellungen
Borussia: Susanne Schlothauer, Maria Dieckmann, Cindy Wolter, Carolin Köpper 63. Janina Metzlaff, Sandra Rusch, Diana Galys, Madlen Herrmann 27. Nora Dieckmann, Carolin Kraft, Jennes Müller 78. Laura John, Sarah Mill, Tina Schmidt
Stahl/FFC: Anna Pracht, Janine Groth, Cindy Wichmann 69. Leah Fichte, Pauline Biedermann, Marlen Wodtke, Nathalie Säger, Sarah Ziegenhirt, Kandy Weckwerth 46. Annika Wasserroth, Nadyn Lemke, Stefanie Beltz 74. Thyra Albrecht, Laura-Jasmin Brandt

Schiedsrichter: Jens Granat

Zuschauer: 55

Tore: 0:1 Marlen Wodtke (19.), 0:2 Sarah Ziegenhirt (33.), 0:3 Marlen Wodtke (45.+ 2.), 0:4 Marlen Wodtke (47.), 0:5 Stefanie Beltz (71.)

Gelbe Karten: Keine

Am letzten Spieltag der Landesligasaison erwartete die Damen das heisersehnte Derby beim Ortsnachbarn Borussia Brandenburg. Das Hinspiel verloren sie unglücklich im eigenen Stadion mit 0:1.
Trainer Oliver Gühne bereitet seine Mädels auf ein sehr hartes Spiel vor.
Denn natürlich hatten die Borussinnen die Chance, mit einem Sieg den Stahldamen das Saisonziel zu vermiesen.
Die Gäste starteten mit viel Elan und Dominanz in die Partie. Sie liefen an und setzten die Gastgeber unter Druck, wodurch Ihnen sofort Fehler passierten.
Stahl hingegen blühte zum letzten Spieltag nochmal so richtig auf und zeigten, dass sie nicht umsonst seit November an der Tabellenspitze stehen.
Es dauerte keine 20 Minuten, bis die Damen nach einer Ecke durch Marlen Wodtke in Führung gingen.
Danach blieben sie weiterhin am Drücker. Den Borussinnen hingegen gelang an diesem Spieltag nicht all zu viel. Fast alle Bälle wurden nach vorne geschlagen, konnten von der Offensive allerdings nicht verarbeitet werden. Somit hatten sie so gut wie keine gute Torchance in der ersten Hälfte.
In der 39. Minute erhöhte Sarah Ziegenhirt per Kopf auf 0:2. Und als wenn es damit nicht genug gewesen wäre, baute Marlen Wodtke in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit die Führung auf 0:3 aus. Oliver Gühne war vollends zufrieden mit seinen Damen und schickte sie ohne weitere Anforderungen zurück auf den Platz.
Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff ging der Torreigen weiter. Marlen Wodtke rutschte der Ball über den Schlappen und Torhüterin Susanne Schlothauer musste erneut hinter sich greifen.
In der 71.Minute stellte Stefanie Beltz durch einen verwandelten Freistoß den Endstand von 0:5 her.
Dieser Sieg schien sicher und das Team am Spielfeldrand bereitete sich aufs feiern vor. Mit Abpfiff stürmten alle auf den Platz, fielen sich voller Freude in die Arme und feierten ihren wohlverdienten und harterkämpften Titel. Trainer Oliver Gühne kann seinen Stolz kaum in Worte fassen und ist überwältigt von Emotionen. Einen schöneren Saisonabschluss hätte man sich nicht erträumen können.



Nächstes Spiel

 

Testspiel

25.07.2017
19:00Uhr

Sportplatz
Brandstelle
14778 Roskow

letztes Spiel

     

 
2

1

Counter

Heute140
Gestern328
Woche140
Monat7612
Insgesamt416820

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online