FC Stahl Brandenburg e.V.

-offizielle Webseite-

Fehler
  • Expected response code 200, got 403 Forbidden

    Forbidden

    Error 403

  • Expected response code 200, got 403 Forbidden

    Forbidden

    Error 403

  • Expected response code 200, got 403 Forbidden

    Forbidden

    Error 403

  • Expected response code 200, got 403 Forbidden

    Forbidden

    Error 403

  • Expected response code 200, got 403 Forbidden

    Forbidden

    Error 403


SV Empor  Schenkenberg - FC Stahl Brandenburg 1:3 (1:0)

Aufstellungen
Empor: Marcel Wenglorz, Daniel Meyer, Markus Polei, Martin Rebesky, Florian Linke, Martin Mecke, Jan Kaiser, Randy Regber, Max-Bennet Säger, Steve Breuer, Nick Mahlow
FC Stahl: Steffen Sgraja 46. Moustapha Moussa Nouka, Yukiya Moriwaki, Mudai Watanabe, Alexander Mertens 46. Luca Benedict Köhn, Jonas Meyer 52. Kensai Orikata, Fabian Dahms, Ray Kollewe, Alexander Tarnow, Maximilian Glomm, Lucas Meyer 56. Wandile Brice Dlamini, Leif Cedric Oppenborn

Schiedsrichter: Rico Wüstenberg

Zuschauer: ?

Tore: 1:0 Martin Rebesky (23.), 1:1 Lucas Meyer (52./Elfmeter), 1:2 Mudai Watanabe (75.), 1:3 Mudai Watanabe (88.)

Gelbe Karten: Keine

Sieg teuer bezahlt
Lucas Meyer und Jonas Meyer verletzt

Der Kreisoberligist SV Empor Schenkenberg spielte gegen den FC Stahl gut und ging nach einem schönen Angriff über die rechte Angriffsseite durch Martin Rebesky in der 23. Minute in Führung. Zuvor hatte es der FC versäumt, seine guten Chancen aus der 9., 12. und 13. Minute in Zählbares umzuwandeln. Alexander Tarnow traf dabei in der 9. Minute  nur die Latte.
Nach der Pause erhöhte die Märzke-Elf die Schlagzahl und erarbeitete sich mehrere Einschussmöglichkeiten dabei einige 100%tige. Als dann in der 51. Minute Jonas Meyer im Strafraum von den Beinen geholt wurde und sich dabei verletzte, ließ sich Lucas Meyer die Gelegenheit zum 1:1 (52.) nicht entgehen. Wenig später verletzte sich auch Lucas Meyer ohne gegnerische Einwirkung schwer am Knie und wird zumindestens zum Beginn der Saison ausfallen. Empor hatte jetzt in der Abwehr Schwerstarbeit zu leisten zumal die Japaner des FC, Mudai Watanabe, Yukiya Moriwaki sowie Luca Benedict Köhn immer wieder durch ihre Schnelligkeit auffielen. Mudai Watanabe war es dann vorbehalten in der 75. und 88. den verdienten 3:1 Sieg des FC Stahl herauszuschießen.
Fazit: Der FC Stahl hat noch nicht die optimale Chancenauswertung erreicht. Die Mannschaft braucht zuviel Möglichkeiten, um ein Tor zu erzielen. Leider wurde der Sieg durch die beiden Verletztungen  (Jonas Meyer und Lucas Meyer) teuer bezahlt. Ob sie zum Saisonauftakt dabei sein können, ist fraglich.
Wir wünschen beiden gute und baldige Genesung !

Nächste Spiele

1.Männer

8.Spieltag Landesliga Nord

20.10.2018, 15:00 Uhr
Jahnsportplatz Angermünde

2.Männer

8.Spieltag Kreisoberliga
21.10.2018, 14:00 Uhr
Sportpark Rosenstraße Falkensee

Frauen

7.Spieltag Landesliga
21.10.2018, 13:00 Uhr
Stahl-Stadion am Quenz Brandenburg

 

letzte Spiele

1.Männer
2:2
2.Männer
1:3
Frauen

1:0

Geburtstage

2.Oktober
Jonas Meyer
Phillip Hübscher
Marcel Weingärtner
3.Oktober
Michael Wolf
4.Oktober
Youssef Khudhir
5.Oktober
Mara Zähring
6.Oktober
Lennart Schwichtenberg
Falco Drobusch
Ben Luca Große
9.Oktober
Thomas Kühnau
12.Oktober
Marco Leffs
Celina Jacob
13.Oktober
Max Parey
16.Oktober
Felix Wolf
18.Oktober
Lucas-Paul Rzyski
23.Oktober
Leah Lange
26.Oktober
Adrian Raubaum
29.Oktober
Max Stirkat
Tom Hörnke

Counter

Heute122
Gestern190
Woche505
Monat4580
Insgesamt548988

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online