FC Stahl Brandenburg e.V.

-offizielle Webseite-


FSV Saxonia Tangermünde - FC Stahl Brandenburg 1:3 (0:2)

Aufstellungen
Saxonia: Dave Kuß, Carlos Hoffmann 58. Tim-Ole Runge, Alexander Klitzing, Franz Döhmann, Mudar Haddaja, Sebastian Bäther, Richard Wehrmann, Nils Lautenschläger, Florian Guhla, Janis Kämpfer, Daniel Gross
FC Stahl: Moustapha Moussa Nouka 46. Steffen Sgraja, Yukiya Moriwaki, Mudai Watanabe, Daniel Schimpf, Lukas Hehne, Adrian Jordanov, Fabian Dahms 46. Ray Kollewe, Alexander Tarnow, Gregory Nsimba, Abraham Kapalala, Lucas Meyer

Schiedsrichter: Stefanie Wenslau

Zuschauer: ?

Tore: 0:1 Lucas Meyer (27.), 0:2 Lukas Hehne (35.), 1:2 Tim-Ole Runge (69.), 1:3 Lukas Hehne (71.)

Gelbe Karten: Nils Lautenschläger - Daniel Schimpf

Sicherer Sieg           

Das zweite Testspiel gewann der FC Stahl in Tangermünde bei der Saxonia verdientermaßen mit 3:1 Toren. Die Treffer erzielten Lukas Hehne (2) und Lucas Meyer. Der FC Stahl war dem Landesklassenvertreter aus Sachsen-Anhalt über weite Strecken überlegen. Trainer Eckart Märzke testete die Gastspieler Gregory Nsimba und Abraham Kapalala. In wie weit sie für den nächsten Einsatz in Frage kommen, werden die kommenden Testpielaufgaben zeigen.
Der FC Stahl zeigte besonders in der ersten Hälfte teilweise gute Kombinationen, aber es haperte wieder einmal an der konsequenten Ausnutzung der Torchancen. So hätte sich der 20jährige Neuzugang Lukas Hehne schon in dieser Phase berühmt schießen können. Er scheiterte in der 11., 13. und 20. Minute. Auch sein Angriffspartner Lucas Meyer war am Auslassen der Torchancen beteiligt. Als dann in der 27. Minute nach guter Vorarbeit von Mudai Watanabe, Lucas Meyer zum 1:0 einköpfte, lief das Spiel der Brandenburger. Die Gastgeber prüften Keeper Moustapha Moussa Nouka nach einer halben Stunde erstmals ernsthaft. Nach 35 Minute schoss Lucas Meyer auf das Tor – den scharf geschossenen Ball konnte Keeper Dave Kuß nicht festhalten und den Abpraller verwandelte Lukas Hehne gekonnt zum 2:0 Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte passierte auf beiden Seiten aufgrund der starken Hitze nicht mehr viel. Der FC Stahl tat nur das nötigste, so dass die Saxonia in der 69. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer durch Tim-Ole Runge kam. Die Brandenburger antworteten postwendend durch das 3:1 (71.) per Schuss von der Strafraumgrenze von Lukas Hehne. Der letzte Höhepunkt war ein Freistoss aus 20 Meter von Lukas Hehne in der 85. Minute. Der Ball ging knapp über das Tor.
Fazit:
Der FC zeigte in Anbetracht der Witterungsbedingungen ein gutes Spiel. Besonders Adrian Jordanov und Lukas Hehne (mit zwei Treffern) brachten sich gut ins Spiel ein. 


Lukas Hehne

Nächste Spiele

1.Männer

15.Spieltag
Landesliga Nord

15.12.2018, 13:00 Uhr
Stahl-Stadion am Quenz Brandenburg

2.Männer

Winterpause

Frauen

Winterpause

 

letzte Spiele

1.Männer
3:0
2.Männer
5:0
Frauen

2:0

Geburtstage

1.Dezember
Oliver Gühne
Kevin Peschel
6.Dezember
Alexander Mertens
Gustav Schneider
Carolina Buchholz
7.Dezember
Eckart Märzke
14.Dezember
Leif Cedric Oppenborn
16.Dezember
Finn Gläser
17.Dezember
Lukas Benkendorf
21.Dezember
Friederike Boldt
22.Dezember
Benjamin Hermann
Pauline Biedermann
23.Dezember
Silvio Müller
28.Dezember
Felix Marohn
31.Dezember
Milo Hintze

Counter

Heute102
Gestern463
Woche102
Monat3559
Insgesamt561343

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online