FC Stahl Brandenburg e.V.

-offizielle Webseite-

Inhalt suchen

Bankverbindung

FC Stahl Brandenburg
IBAN: DE46 1605 0000 3617 0012 02
BIC: WELADED1PMB
BLZ: 160 500 00
Kto.-Nr.: 361 700 12 02
MBS Potsdam

  Für Spenden sind wir mehr als dankbar!



An diesem Wochenende lud der ESV Lok Potsdam zum locals-Cup 2015.
Es traten 6 Mannschaften im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ an.
Der erste Gegner war die SG Rehbrücke/Saarmund 2.
In diesem Spiel erarbeitete sich unsere Offensive Chance um Chance.
Der jedoch einzige Treffer des Spiels fiel nach einem Freistoß, den Tobias DePasquale mit dem Rücken zum Tor über den Torhüter lupfte.
Der Anfang war getan, nur die Tormöglichkeiten müssten in den folgenden Partien effektiver genutzt werden.
Im nächsten Spiel ging es gegen Fortuna Babelsberg. Hier wurde der Schwung aus dem ersten Spiel mitgenommen - der Torerfolg für Stahl blieb aber aus.
So konnte eine alte Fussballweisheit wieder bestätigt werden, und der erste Angriff der Fortuna landete im Tor von Martin Lange.
Noch in der gleichen Minute glich Pepe-Valentin Schmidt durch einen schönen Fernschuss aus.
Jetzt wirbelten Vadim Lind und Louis Bählkow die gegnerische Abwehr durcheinander und Stahl erhöhte das Ergebnis auf 3:1.
Danach kam Babelsberg noch zum verdienten Anschlusstreffer, der aber am Sieg der Stahljungs nichts mehr änderte.
Der nächste Gegner war Lok Potsdam. In diesem Spiel kam kein richtiger Spielfluss auf.
Unser mit Abstand „schlechtestes“ Spiel an diesem Tag endete mit einem 1:1, wobei Stahl den Ausgleich erst kurz vor Schluss erzielen konnte.
Mit etwas mehr „Glück“ wäre auch noch ein Sieg drin gewesen.
Im darauffolgenden Spiel war das „Glück“ mehr auf unserer Seite.
Die Partie gegen die (bis dahin ungeschlagene) SG Rot Weiß Glienicke musste gewonnen werden um das Turnier noch auf dem 1.Platz beenden zu können.
Es ging hoch und runter. Beide Mannschaften erspielten sich immer wieder gute Torchancen.
Nachdem der Ball durch Martin Lange ins Aus gespielt wurde, schoss Glienicke das 1:0.  
Der Schiedsrichter nahm dieses Tor korrekterweise aber wieder zurück. Der Sieg war also noch möglich.
Durch großen Einsatz konnte Vadim Lind in der spielentscheidenden Szene den Rückpass eines gegnerischen Abwehrspielers noch unter dem Torhüter ins Tor stochern.
Dies besiegelte auch den Endstand in einer kampfbetonten Partie.
Im letzten Spiel gegen Concordia Nowawes zeigten die Jungs vom Quenz ein überragendes Spiel.
Ball und Gegner wurden laufen gelassen. So erspielten wir uns Torchance um Torchance.
Am Ende standen ein ungefährdeter 3:0-Erfolg und der Turniersieg fest.
Fazit: Die ganze Mannschaft zog heute an einem Strang und jeder einzelne stellte heute den Mannschaftserfolg vor den eigenen Torerfolg. Wir Trainer sind stolz auf die gezeigte Leistung.
Ein großes Lob an die Jungs! Stahl Feuer!
Es spielten: Martin Lange (Tor, SF), Pepe-Valentin Schmidt (1 Tor), Jannik Ostwald, Lukas Wagner, Tobias DePasquale (1 Tor), Florian Wolf (1 Tor), Louis Bählkow (3 Tore), Vadim Lind (3 Tore)

Unser amtierender Präsident, Dieter Görler, feiert heute seinen Geburtstag. Im Namen aller Mitglieder, Sponsoren, Freunde und Fans, insbesondere auch des Vorstandes gratulieren wir ganz herzlich. Wir wünschen Dir Gesundheit, Glück und Schaffenskraft und hoffen, dass Du dem FC Stahl noch lange erhalten bleibst.

Die 1. Männermannschaft des FC Stahl Brandenburg spielt am Sonnabend, den 14.02.15, das letzte Testspiel vor Beginn der Rückrunde am 21.02.2015

Gespielt wird in Haldensleben (Sachsen-Anhalt) im SWH - Waldstadion - Lüneburger Heerstraße 126 auf Kunstrasen -  gegen die dortige Verbandsligamannschaft des SC. Anstoss ist um 14 Uhr. Der Haldensleber SC steht auf den 6. Tabellenplatz.

 

Neben dem 3-5 maligen Trainings- sowie Spielbetrieb in der Woche legen die Trainer Lars Bauer und Sascha Tiller natürlich auch auf die schulische Ausbildung der Kinder ein Augenmerk. Nur wer es schafft beides in Einklang zu bekommen, kann sportlich zu einer festen Fussballgröße heranwachsen. Die Landesliga ist von der Qualität her ein enormer Sprung zur Havelland –bzw. Kreisliga. Technik, Spielwitz und Tempofussball prägen diese Liga. Wir wollen willigen Kindern die Perspektive geben sich in der höchsten Spielklasse des Landes zu beweisen. Wer Lust und Interesse hat, an einem Probetraining bei der jetzigen E Jugend des FC Stahl Brandenburg  teilzunehmen oder sich Informationen zu eventuellen sportlichen Perspektiven seines Zöglings einholen möchte, meldet sich unter 0152/34219556 beim Nachwuchsleiter des Vereines.

Nächste Spiele

1.Männer

Testspiel

02.02.2019 - 14:00 Uhr
Fichte-Sportplatz Brieselang

2.Männer

Testspiel

13.02.2019 - 18:30 Uhr
Stadion am Quenz Brandenburg

Frauen

Testspiel


03.03.2019 - 14:00 Uhr
Sportplatz Rochau

 

letzte Spiele

1.Männer
1:2
2.Männer
5:0
Frauen

2:0

Geburtstage

1.Januar
Muhammad Karimi
Mohamad Alabdulrahman
Arslan Jahangiri
Sajad Hosseini
2.Januar
Meo Prüfer
3.Januar
Moritz Droste
5.Januar
Sami Ali
6.Januar
Cindy Wichmann
9.Januar
Friedhelm Ostendorf
Abdirahman M. Abdilahi
15.Januar
Chantalle Lorenz
Felix Simon
18.Januar
Tillmann Peters
21.Januar
Jeremy Tayler Kahner
24.Januar
Danny Gerlich
Nils Fröhlich
29.Januar
Yukiya Moriwaki
30.Januar
Niclas Deisler
31.Januar
 Anja Sellhoff

Counter

Today56
Yesterday202
Week424
Month10614
All620180

Currently are 20 guests and no members online