FC Stahl Brandenburg e.V.

-offizielle Webseite-

Inhalt suchen

Bankverbindung

FC Stahl Brandenburg
IBAN: DE46 1605 0000 3617 0012 02
BIC: WELADED1PMB
BLZ: 160 500 00
Kto.-Nr.: 361 700 12 02
MBS Potsdam

  Für Spenden sind wir mehr als dankbar!



Der FC Stahl konnte ein gutbesetzten Hallenturnier in Magdeburg als Turniersieg beenden .
Die von Lutz Krogoll trainierte Mannschaft blieb im gesamten Turnierverlauf ohne Niederlage .
Bester Torschütze wurde Nico Baumann mit 8 Treffern.

An diesem Samstag nahm unsere F1 am Süd-Cup teil. Im ersten Spiel gegen die Fussballschule Hampshire zeigten sich unsere Jungs, im Gegensatz zu den letzten Turnieren, bereits von der ersten Minute an konzentriert. Wir schlossen dieses Spiel mit einem klaren 5:0 ab. Der nächste Gegner war der SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen. Gleich der erste Angriff vom Gegner führte zum frühen Rückstand. Danach ging es hoch und runter. Chancen auf beiden Seiten blieben bis kurz vor Schluss ungenutzt. Als wir kurz vor dem Abpfiff den Druck nochmal erhöhten, und die Abwehr nicht mehr so sicher stand, konnte Miersdorf/Zeuthen das Ergebnis durch zwei eiskalt abgeschlossene Konter zum 3:0 ausbauen. Im letzten Gruppenspiel ging es gegen den 1. FC Frankfurt/Oder um den Halbfinaleinzug. Auch hier mussten wir zu Beginn den Rückstand hinnehmen. Doch schon eine Minute später konnte Louis Bählkow den Ausgleich erzielen. Auch jetzt schenkten sich beide Teams nichts. Doch niemandem gelang der entscheidende Siegtreffer. Somit musste das Torverhältnis Klarheit bringen. Durch den hohen Sieg der Stahljungs im ersten Spiel, war dann auch klar; wir haben das Halbfinale erreicht und spielen in diesem gegen den Turnierausrichter, den BSC Süd 05.
Hier wollten die Jungs vom Quenz zeigen, dass sie besser sind, als es die beiden Ergebnisse aus dem letzten Jahr zeigten. Wir begannen auch sehr konzentriert, der Gegner wurde früh gestört und die Abwehr konnte jegliche Angriffsbemühungen zu Nichte machen. In der 3. Minute gelang uns der Führungstreffer. Jetzt wollten wir nachlegen, aber der Gegner kam besser ins Spiel. Durch eine Ecke gelang Süd der Ausgleich. Jetzt war das Spiel wieder offen. Keine der Mannschaften konnte seine Chancen nutzen. Und es kam wie es kommen musste. In der letzten Minute stimmte die Zuordnung bei Stahl nicht und Süd gelang aus der zweiten Reihe der Siegtreffer zum 2:1.
Im kleinen Finale wartete nun Lok Stendal, aber irgendwie merkte man unseren Jungs an, dass sie die Halbfinalniederlage noch im Kopf hatten. Schon in der 2.Mnute gelang Stendal der einzige Treffer des Spiels und so fuhren wir mit einem unbefriedigenden 4. Platz nach Hause.
Turniersieger wurde der Gast aus Miersdorf/Zeuthen, die an diesem Tag den besten und effektivsten Fussball spielte.
Jetzt heisst es Köpfe nicht hängen lassen und am nächsten Wochenende in Wittenberg zeigen, dass wir es besser können.
Es spielten: Martin Lange (Tor, SF), Jannik Ostwald, Pepe-Valentin Schmidt (1 Tor), Lukas Wagner (1 Tor), Louis Bählkow (3 Tore), Florin Wolf (2 Tore), Tobias DePasquale, Kevin Böttge

Erstmals nach langer Zeit konnte unsere Mannschaft (wenn auch nur als Nachrücker) an der Hallenmeisterschaft der Brandenburgligisten teilnehmen. Man erreichte in den Gruppenspielen den dritten Platz nach einem Sieg und zwei Niederlagen (Sachsenhausen 2:3 und Waltersdorf 0:5 sowie einem 3:1 gegen Werder). Im Spiel um Platz 5 gab es einen 2:1 Niederlage im Neunmeterschießen gegen Oranienburg, sodass am Ende der 6. Platz heraus kam.
Es spielten: Böhm, Aumann, Esteves Lima, M.M.Pereira, Jordanov und Salpeter.

Aufstellung: De SouzaRosa - Kollewe, Schimpf, Neumann ab 46. Heitepriem, Fricke - Tiller - Wegner, Meyer, Taube ab 60. de Silva - Kakoschky, Tarnow

Tore: 1:0 (11.) Korte, 1:1 (42.) Wegner, 1:2 (65.) Tarnow, 1:3 (85.) Schimpf, 1:4 (87.) Tiller.

FC gewinnt erstes Testspiel

Der FC Stahl brauchte fast eine Halbzeit, um ins Spiel zu finden. Das gut herausgespielte 1:0 durch die Gastgeber in der 11. Minute - Torschütze Lars Korte - hatte lange hemmende Wirkungen. Maik Neumann mußte in der 20. Minute auf der Linie klären. Dies wurde nach dem Ausgleich durch Florian Wegner (42.) besser. In der zweiten Hälfte wurde der FC überlegen. Das 2:1 durch Alex Tarnow (65.) spiegelte dies wider. Doch die Gastgeber kamen mehrmals zu Konterchancen. De SouzaRosa zeigte jedoch in einigen Situationen seine Klasse. Gegen Ende der Spielzeit war der FC gedanklich in mehreren Aktionen schneller und erzielte durch Daniel Schimpf (85.) und Sascha Tiller ( 87. per Heber aus 12 Meter) den sicheren 4:1 Erfolg.

Nächste Spiele

1.Männer


Testspiel
21.07.2018, 15:00 Uhr
Stahl-Stadion am Quenz Brandenburg

2.Männer


Testspiel
22.07.2018, 15:00 Uhr
Stadion Vogelgesang Rathenow

 

letzte Spiele

1.Männer
0:1
2.Männer
1:1
Frauen
2:0

Geburtstage

2.Juli
Sarah.Michelle Herrmann
3.Juli
Janine Groth
4.Juli
Nick-Jemayn Papendorff
Damien Dustin Bartelmann

5.Juli
Florian Kirchner
6.Juli
Jannes Mathias Gerwig
8.Juli
Michelle Lorenz
Ehsanulla Karimi
10.Juli
Jeremy Gärtner
Mathias Gründler
11.Juli
Pascal Alexander Heinicke
14.Juli
David Blankensee
Rene Ranke
17.Juli
Mohamed Zain Alshikh
Denise Wegner
18.Juli
Eik Schulze
19.Juli
Max Menke
20.Juli
Ray Kollewe
21.Juli
Lennard Neue
Nico Glaeser
Louis Andre Heidepriem
26.Juli
Enola Lange
27.Juli
Hennes Gatermann
28.Juli
Justin Dahms
Jamy Gatermann
30.Juli
Louis Janik
31.Juli
Moritz Harry Sander

Counter

Heute145
Gestern289
Woche1688
Monat6156
Insgesamt527389

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online