FC Stahl Brandenburg e.V.

-offizielle Webseite-

Inhalt suchen

Bankverbindung

FC Stahl Brandenburg
IBAN: DE46 1605 0000 3617 0012 02
BIC: WELADED1PMB
BLZ: 160 500 00
Kto.-Nr.: 361 700 12 02
MBS Potsdam

  Für Spenden sind wir mehr als dankbar!


SG Saarmund - FC Stahl Brandenburg II 1:1 (1:1)

Aufstellungen
Saarmund: Kay Moser, Philipp Käpnick, Mathias Curio, Attila Hoth, Leon Bührle, Fridolin Kühn, Edwin Dresler 80. Robert Schröder, Florian Gillmeister 46. Danilo Zimmermann, Andre Selinger, Florian Grigull 89. Lars Simon, Marc Schmandke
FC Stahl: Dennis Beyer, Marco Leffs, Steffen Kräuter, Martin Gründler, Lucas Kieran Piontek, Martin Kahl 69. Maximilian Güttler, Markus Pudewell, Nico Wilhelm, Max Menke, Christian Sommerlatte, Mariano Bess

Schiedsrichter: Alexander Trapp-Staack

Zuschauer: 60

Tore: 1:0 Mathias Curio (15.), 1:1 Marco Leffs (21.)

Gelbe Karten: Attila Hoth, Edwin Dresler, Marc Schmandke - Keine

FC Stahl Brandenburg - SG Sieversdorf 2:0 (1:0)

Aufstellungen
FC Stahl: Anna Pracht, Janine Groth, Cindy Wichmann, Pauline Biedermann, Annika Wasserroth 76. Friederike Boldt, Sarah Ziegenhirt, Leah Lange, Lisa Budde, Nadyn Lemke, Marie Neumann, Kathleen Fahldieck 68. Nathalie Säger
Sieversdorf: Yasmine Niessner, CHarlene John, Sophie Müller, Maria Neumann, Antje Rätke, Selina Schulz, Vanessa Hein, Viviane Borck, Luisa Maruschke, Christina Reiß, Anja Rogge

Schiedsrichter: Rene Hildebrandt

Zuschauer: 27

Tore: 1:0 Marie Neumann (40.), 2:0 Kathleen Fahldieck (46.)

Gelbe Karten: Keine

FC Stahl Brandenburg - RSV Waltersdorf 1909 1:1 (0:0)

Aufstellungen
FC Stahl: Steffen Sgraja, Ryo Yoshida 55. Alexander Mertens, Mudai Watanabe 86. Kaito Sasaki, Gabriel Garcia 30. Gabriel Franceschini Machado, Daniel Schimpf, Pascal Karaterzi, Jonas Meyer, Ray Kollewe, Maximilian Glomm, Lucas Meyer, Leif Cedric Oppenborn
RSV: Leo Thumser, Christoph Lindenberg, Emanuel Clemens, Nino Neuwald, Niklas Goslinowski, Tim Bastian 86. Marek Hudak, Timo Rehfeldt, David Karaschewitz 72. Connor-Sandro Niedziella, Marcus Uher, Tobias Pausch, Ricardo Franke

Schiedsrichter: Michael Damke

Zuschauer: 53

Tore: 1:0 Lucas Meyer (69./Elfmeter), 1:1 Nino neuwald (71.)

Gelbe Karten: Lucas Meyer - Timo Rehfeldt, Leo Thumser, Patrick Tietz
Rote Karte: Pascal Karaterzi (26./FC Stahl)

Unentschieden in Unterzahl
26.Minute: Rot für Karaterzi

Im Kellerduell zwischen dem FC Stahl Brandenburg und dem RSV Waltersdorf gab es zu recht keinen Sieger. Beide Teams mühten sich, aber es gab wenig packende Strafraumszenen.  Nach 3 Minuten hatte zwar Ryo Yoshida  die erste Chancen, doch dann  wurden die Waltersdorfer besser und hätten in der 4. und 6.Minute (Franke, Uher) durchaus die Führung erzielen können. Erst nach 20 Minute meldete sich der FC wieder als ein langer Pass von Maximilian Glomm aus dem Mittelfeld Ryo Yoshida nur knapp verfehlte. Als dann zu allem Überfluss in der 26.Minute Pascal Karaterzi (FC) wegen unsportlichem Verhalten gegenüber den Zuschauern vom Platz gestellt wurde, hatte die Gäste zwar ein optisches Übergewicht, aber kaum zwingende Torchancen. Bis zur Pause passierte auf beiden Seiten sehr wenig.
Der FC Stahl verlegte sich in der zweiten Hälfte zwangsläufig auf das Konterspiel und hatte damit in der 68.Minute Erfolg, als Lucas Meyer im Strafraum von den Füssen geholt wurde. Den fälligen Strafstoss verwandelte er selbst sicher zur 1:0 (69.) Führung. Fast im Gegenzug erzielten die Gäste  durch Nino Neuwald aus Nahdistanz den  1:1 (71.) Ausgleich. Das Spiel konnte anschließend die Zuschauer kaum noch begeistern. Der FC verteidigte -  verständlicherweise mit Mann und Maus – und den Waltersdorfern viel Nichts ein. Etwa 10 Minuten vor Spielende versuchten dann beide Teams doch noch den Siegtreffer zu landen. Erst stürmte Lucas Meyer in der 89.Minute über das halbe Feld, konnte den Ball aber nicht mehr auf Mudai Watanabe quer legen und in der Nachspielzeit traf Marcus Uher das Streitgerät in aussichtsreicher Pasition nicht und der Ball ging am Tor vorbei. Trainer Eckart Märzke war mit der Einstellung seiner Elf nach dem Platzverweis sehr zu frieden.
Fazit: Der FC hat 64 Minuten in Unterzahl gespielt und eine tolle Moral bewiesen. Das lässt auf das Nachholspiel gegen Oranienburg am 01.05.18 um 14 Uhr hoffen. Mit dieser Kampfeinstellung sollte ein voller Punktgewinn möglich sein. Fehlen wird Pascal Karaterzi wegen der Rotsperre.

Nächste Spiele

1.Männer
Brandenburgliga
16.06.2018
15:00 Uhr
Stadion am Quenz Brandenburg
2.Männer
Kreisoberliga
16.06.2018
17:00 Uhr
Stadion am Quenz Brandenburg
Frauen

Sommerpause

 

letzte Spiele

1.Männer
7:1
2.Männer
3:2
Frauen
2:0

Geburtstage

1.Juni
Darrak Sibai Fawaz
2.Juni
Christoph Böhm
3.Juni
Markus Pudewell
4.Juni
Ludwig Horvat
8.Juni
Daniel Schimpf
9.Juni
Fabien Marquardt
11.Juni
Pepe-Valentin Klinke
13.Juni
Janno Brunsing
Justin Inter
Hannes Meier
15.Juni
Anna Pracht
20.Juni
Luca Benedict Köhn
21.Juni
Marie Neumann
22.Juni
Oliver Koschig
23.Juni
Anja Bothe
Finn Hannemann
26.Juni
Cecilia Mistelsky
Arne Ole Welters
28.Juni
Rico Buczilowski
29.Juni
Lars Bauer
Tommy Lee Geib

Counter

Heute215
Gestern307
Woche857
Monat6842
Insgesamt517945

Aktuell sind 56 Gäste und keine Mitglieder online