FC Stahl Brandenburg e.V.

-offizielle Webseite-

Inhalt suchen

Bankverbindung

FC Stahl Brandenburg
IBAN: DE46 1605 0000 3617 0012 02
BIC: WELADED1PMB
BLZ: 160 500 00
Kto.-Nr.: 361 700 12 02
MBS Potsdam

  Für Spenden sind wir mehr als dankbar!


SG Blau-Weiß Beelitz - FC Stahl Brandenburg 1:0 (0:0)

Aufstellungen
Beelitz: Antonia Lietz, Pia Hach, Tina Schmidt, Denise Pühl, Lea Holzheimer, Isabell Kramer 85. Franziska Zwilling, Claudia Lüdtke 39. Michelle Herrmann, Franziska Neudert, Lara Alexandra Lüttich, Shanice Forderer, Annabell Utermark
FC Stahl: Ann-Rike Grunow, Janine Groth, Cindy Wichmann, Marlen Wodtke, Nathalie Säger, Annika Wasserroth, Patricia Kriltz, Leah Lange, Friederike Boldt 77. Frances Schultz, Nadyn Lemke, Marie Neumann

Schiedsrichter: Matthias Schmidt

Zuschauer: 40

Tor: 1:0 Cindy Wichmann (69./Eigentor)

Gelbe Karten: Franziska Neudert - Cindy Wichmann, Nathalie Säger

FC Stahl Brandenburg - FK Hansa Wittstock 1919   4:1 (4:0)

Aufstellungen
FC Stahl: Moustapha Moussa Nouka, Yukiya Moriwaki, Mudai Watanabe 70. Ray Kollewe, Daniel Schimpf, Alexander Mertens 35. Luca Benedict Köhn, Takeshi Miki, Pascal Karaterzi 73. Adrian Jordanov, Lukas Hehne, Jonas Meyer, Fabian Dahms, Maximilian Glomm
Hansa: Stefan Protz, Christoph Raasch, Oliver Drott, Phillip Reschke, Jochen Meier, Hannes Monschau, Tom Techen, Alexander Holz, Marvin-Peer Jahnke, Marcus Krüger, Tim Schlicht 46. Ansumana Ceesay

Schiedsrichter: Patrick Franke

Zuschauer: 71

Tore: 1:0 Pascal Karaterzi (12./Elfmeter), 2:0 Jonas Meyer (23.), 3:0 Mudai Watanabe (38.), 4:0 Pascal Karaterzi (42.), 4:1 Ansumana Ceesay (72.)

Gelbe Karten: Pascal Karaterzi, Maximilian Glomm - Christoph Raasch, Hannes Monschau, Tom Techen

Ungefährdeter Sieg des FC Stahl

Anläßlich des plötzlichen Ablebens des ehemaligen Vorstandsmitgliedes Bojan Jordanov (53) am 16.10.2018 gedachte der FC Stahl Ihn mit einer Schweigeminute vor Spielbeginn.

Der FC Stahl begann das Spiel gegen FK Hansa Wittstock sehr konzentriert. Schon nach wenigen Minuten zeigte sich, dass die Gäste dem Tempofußball der Brandenburger nicht mithalten konnten.
Die Chancen der Brandenburger in der 2. und 8.Minute konnten zwar noch nicht genutzt werden, aber als in der 11. Minute Alexander Mertens im Strafraum angespielt wurde, kam die Gästeabwehr zu spät und das Foul brachte einen berechtigten Strafstoss für die Märzke-Elf. Pascal Karaterzi trat an und traf sicher zur 1:0-Führung. Danach spielte sich fast alles in der Hälfte der Gäste ab. Der zweite Treffer war nur eine Frage der Zeit. Als Kapitän Daniel Schimpf den Ball  aus wenigen Metern nach einer Ecke an den Pfosten köpfte, hatten die Zuschauer schon den Torschrei auf den Lippen. Der FC ließ sich von diesem Mißgeschick jedoch nicht beeindrucken. Jonas Meyer war es vorbehalten, mit einem Schuss aus 18 m in den Winkel das 2:0 (23.) zu erzielen. Ein sehenswerter Treffer des jungen Brandenburgers. In der 36.Minute verletzte sich Alexander Mertens, der ein gutes Spiel gemacht hatte, und für ihn kam Luca Benedict Köhn ins Spiel. Das am schönste herausgespielte Tor fiel in der 38.Minute durch Mudai Watanabe zum 3:0. Lukas Hehne hatte ihm den Ball wunderbar in den Lauf gespielt, sodass er nur noch Keeper Stefan Protz umspielen mußte. Das machte er im Stil einers Klassespielers! Der gute Pascal Karaterzi nahm sich nach 42 Minuten ein Herz und schoss aus 30 Metern auf das Tor. Der Ball flatterte und rutschte zum 4:0 ins Netz. Der FC Stahl hatte bis dato seine Überlegenheit auch in entsprechenden Toren umgesetzt.
Nach der Pause verflachte die Begegnung. Die Brandenburger zeigten sich nicht mehr so entschlossen wie im ersten Abschnitt. Die Gäste wurden durch die Einwechslung von Ansumana Ceesay im Angriff druckvoller. In der 63.Minute musste Moustapha Moussa Nouka mit einer Glanzparade einen Treffer der Gäste vermeiden. Als sich die FC-Abwehr in der 72.Minute nicht einigen konnte, nutzte der eingewechselte Ansumana Ceesay dies zum 1:4 Ehrentreffer. Doch dann zog der Gastgeber wieder die Zügel an und hätte durchaus in den Schlussminuten das eine oder andere Tor mehr erzielen können.
Fazit: Die Mannschaft vom Trainergespann Märzke/Koch fuhr einen sicheren Sieg ein. Leider wurde dies wieder durch eine Verletzung von Alexander Mertens teuer bezahlt.  Am verdienten Sieg gab es jedoch keinen Zweifel.

B-Junioren

Landespokal 3.Runde     FC Stahl Brandenburg – SSV Einheit Perleberg     2:1 (1:1)

FC Stahl: Jannic Naumke, Leonard Koppe 77. Kevin Peschel, Nathan Bodner 41. Tim Ajdnik, Nils Laßmann, Janno Brunsing, Louis Janik, Niklas Pelaj, Justin Inter, Leon Butz 41. Marcio Becher, Sebastian Hoyer, Luca Butz 72. Tilmann Peters

Tore: Marcio Becher, Sebastian Hoyer

C-Junioren

Landespokal 3.Runde     SV Blumenthal/Grabow – FC Stahl Brandenburg     2:1 (1:1)

FC Stahl: Ole Wendt, Fabian Dittert, Livia Bauer Max Mack 39. Leon Runau, Janno Brunsing, Marvin Gründler, Lennard Neue, Kevin Vu 50. Anja Sellhoff, Phillip Hübscher, Timon Bauer, Vadim Lind

Tor: Vadim Lind

D-Junioren

Kreisliga      FSV Optik Rathenow  – FC Stahl Brandenburg II     5:5 (4:1)

FC Stahl: Sami Midani, Timon Bauer, Leon Runau, Carl Richard Peters, Lukas Wagner, Levon Grigoriants, Simon Elias Pötinger, Finn Hannemann, Moritz Hintze

Tore: Moritz Hintze (3), Carl Richard Peters (2)

2.Kreisklasse     SV Blau-Weiß Wusterwitz II – FC Stahl Brandenburg III     7:2 (4:0)

FC Stahl: Erik Marohn, Moritz Hintze, Max Parey, Ehsanulla Karimi, Lennart Schwichtenberg, Tyron Liebner, Lennox Zemlin, Pearl Neumann, Gustav Schneider, Muhammad Karimi

Tore: Ehsanulla Karimi, Tyron Liebner

E-Junioren

Havellandliga     FC Stahl Brandenburg II – ESV Lok Elstal     2:1 (2:1)

FC Stahl: Noah Levi Heger, Willy Johann Niclas Materne, Louis Andre Heidepriem, Arne Ole Welters, Kevin Leffs, Felix Marohn, Felix Jung, Muhammad Karimi

Tore: Felix Marohn (2)

2.Kreisklasse     FC Stahl Brandeburg III – SV Empor Brandenburg     4:2 (3:1)

FC Stahl: Jeremy Tempelhagen, Lucas Nespithal, Luca Joel Czermin, Damien Dustin Bartelmann, Milo Hintze, Jeremy Tayler Kahner, Carolina Buchholz, Philip Ribguth, Ludwig Horvat, Tom Hörnke

Tore: Carolina Buchholz, Luca Joel Czermin, Damien Dustin Bartelmann, Lucas Nespithal

Eintracht Falkensee - FC Stahl Brandenburg II   7:1 (4:0)

Aufstellungen
Eintracht: Kevin Konrad, Mario Obler 60. Fabian Fritsch, Patrick Zukowski, Patrick Jeschke, Neils Jensch, Tobias Sengespeick, Jan Kibbieß 86. Yannick Ndo, Ercan Ersen, Konstantin Lehmann, Robin Pluskat, Bulut Kurnaz 15. Michel Henschel
FC Stahl:Dennis Beyer, Steffem Kräuter, Martin Gründler, Lucas Kieran Piontek, Marco Leffs, Maximilian Güttler 81. Felix Simon, Markus Pudewell 62. Niclas Justin Maltzahn, Nico Wilhelm, Fritz Günther 30. Anatoliy Kharin, Daniel Fricke, Christian Sommerlatte

Schiedsrichter: Sven Thiele

Zuschauer: 25

Tore: 1:0 Patrick Zukowski (8.), 2:0 Patrick Zukowski (28.), 3:0 Jan Kibbieß (33.), 4:0 Jan Kibbieß (44.), 4:1 Marco Leffs (56./Elfmeter), 5:1 Jan Kibbieß (80.), 6:1 Fabian Fritsch (87.), 7:1 Yannick Ndo (90.)

Gelbe Karten: Kevin Konrad, Mario Obler, Michel Henschel - Steffen Kräuter, Markus Pudewell, Nico Wilhelm, Daniel Fricke

Rote Karten: Tobias Sengespeick (73./Falkensee), Dennis Beyer (62./Stahl)

Nächste Spiele

1.Männer

15.Spieltag
Landesliga Nord

15.12.2018, 13:00 Uhr
Stahl-Stadion am Quenz Brandenburg

2.Männer

Winterpause

Frauen

Winterpause

 

letzte Spiele

1.Männer
3:0
2.Männer
5:0
Frauen

2:0

Geburtstage

1.Dezember
Oliver Gühne
Kevin Peschel
6.Dezember
Alexander Mertens
Gustav Schneider
Carolina Buchholz
7.Dezember
Eckart Märzke
14.Dezember
Leif Cedric Oppenborn
16.Dezember
Finn Gläser
17.Dezember
Lukas Benkendorf
21.Dezember
Friederike Boldt
22.Dezember
Benjamin Hermann
Pauline Biedermann
23.Dezember
Silvio Müller
28.Dezember
Felix Marohn
31.Dezember
Milo Hintze

Counter

Heute57
Gestern511
Woche1026
Monat4483
Insgesamt562267

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online