FC Stahl Brandenburg e.V.

-offizielle Webseite-

Inhalt suchen

Bankverbindung

FC Stahl Brandenburg
IBAN: DE46 1605 0000 3617 0012 02
BIC: WELADED1PMB
BLZ: 160 500 00
Kto.-Nr.: 361 700 12 02
MBS Potsdam

  Für Spenden sind wir mehr als dankbar!



Der 18-jährige Gabriel Garcia vom RSV Eintracht wird den FC STAHL in der kommenden Saison am Quenz verstärken.
Bisher spielte der schnelle, spielstarke Außenspieler für Babelsberg 74 (2010-2012), den SV Babelsberg 03 (2012-2014) und RSV Eintracht (2014-2017).
Dort wurde er 2015 Landesmeister in der B-Jugend und 2016 Landesmeister in der A-Jugend.

Herzlich Willkommen Gabriel !

FC Stahl verpflichtet Ryo Yoshida

Nach den bisherigen Verpflichtungen sichert sich der FC Stahl mit Ryo Yoshida ein weiteres junges, hungriges Talent aus Fernost.
Der 19 jährige Ryo ist ein schneller, wendiger Stürmer und hat das Trainerteam bereits in der abgelaufenden Saison beim Probetraining von seinen Fähigkeiten überzeugt.

Willkommen beim FC Stahl Ryo

FC Stahl Brandenburg - VSG Altglienicke 1:1 (0:1)

Aufstellungen
FC Stahl: Ranyeri De Souza Rosa, Mudai Watanabe 46. Ryo Yoshida, Daniel Schimpf, Pascal Karaterzi, Luca Benedict Köhn 46. Alexander Mertens, Jonas Meyer 46. Adrian Raubaum, Eay Kollewe, Leif Cedric Oppenborn, Lucas Meyer 46. Alexander Tarnow, Felix Nachtigall, Fabian Dahms 46. Gabriel Garcia
VSG: Marcus Rickert, Patrick Kroll, Christian Preiss, Louis-Nathan Stüwe, Caner Özcin, Stephan Brehmer, Marcel Czekalla

Schiedsrichter: Michael Wendorf

Zuschauer: ca. 180

Tore: 0:1 Christian Preiss (11.), 1:1 ALexander Tarnow (61.)

Gelbe Karten: Alexander Tarnow, Jonas Meyer - Christian Preiss, Louis-Nathan Stüwe

 

Guter erster Test

Der FC spielte gegen den Aufsteiger zur Regionalliga VSG Altglienicke nach wenigen Trainingseinheiten vor etwa 180 Zuschauern 1:1 Unentschieden. Während in der ersten Halbzeit die Gäste nach dem 1:0 aus der 11. Minute durch Christian Preiss per Direktabnahme mehr oder weniger das Spiel bestimmten, konnte der FC im zweiten Abschnitt deutlich zulegen. Die Brandenburger standen gut in der Abwehr und versuchten immer wieder Konterangriffe zu organisieren. In der 61. Minute gelang ihnen dies durch schnelles Umkehrspiel sehr gut und Alexander Tarnow konnte den Ball nach einem guten Zuspiel aus der Abwehr zum 1:1 Ausgleich im Netz unterbringen. Beide Teams hatten danach je einen Pfosten- bzw. Lattentreffer (73. FC, 88. VSG), sodass das Unentschieden den gezeigten Leistungen entsprach.

Nächstes Spiel

 

6.Spieltag
Brandenburgliga


29.09.2017
19:30Uhr

Volksparkstadion
Alt Ruppiner Allee 56
16816 Neuruppin

letztes Spiel

     

 
1

1

Counter

Heute234
Gestern334
Woche234
Monat7614
Insgesamt435914

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online