FC Stahl Brandenburg e.V.

-offizielle Webseite-

Inhalt suchen

Bankverbindung

FC Stahl Brandenburg
IBAN: DE46 1605 0000 3617 0012 02
BIC: WELADED1PMB
BLZ: 160 500 00
Kto.-Nr.: 361 700 12 02
MBS Potsdam

  Für Spenden sind wir mehr als dankbar!


SV Ruhlsdorf - FC Stahl Brandenburg II   7:0 (4:0)

Aufstellungen
Ruhlsdorf: Toni Ölke, Lennart Mahrholz, Tim Manthey, Steven Matz 46. Henri Kanzler, Heiko Richter 55. Maurice Thews, Silvio Mattern, Arne Schnitzlein 63. Tibor Bleissner, Jan Friedrich, Christian Kuhnert, Tobias Reese, Christian Mehlhose
FC Stahl: Niclas Justin Maltzahn, Steffen Kräuter, Martin Gründler, Lucas Kieran Piontek, Maximilian Güttler 66. Anatoliy Kharin, Markus Pudewell, Alexander Tarnow, Philipp Otto, Benjamin Hermann 64. Dominic Mayerl, Dennis Beyer, Wilhelm Meißner 63. Felix Simon

Schiedsrichter: Andreas Schmidt

Zuschauer: 30

Tore: 1:0 Lennart Mahrholz (15.), 2:0 Jan Friedrich (33.), 3:0 Silvio Mattern (37.), 4:0 Lennart Mahrholz (43.), 5:0 Wilhelm Meißner (53./Eigentor), 6:0 Maurice Thews (63.), 7:0 Tibor Bleissner (87.)

Gelbe Karten: Lennart Mahrholz - Lucas Kieran Piontek, Philipp Otto, Benjamin Hermann, Dennis Beyer

SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen - FC Stahl Brandenburg 2:3 (1:1)

Aufstellungen
Eintracht: Sophie-Charlotte Maiwald, Jeanette Kreft, Lisa-Marie Ahlswede, Patrycja Chamier-Gliszczynski, Sophie Jungnitsch 66. Lara Brüggenkamp, Germain Schatzschneider, Paula Matz, Norma Just, Juliane Tinius, Katharina Schmidt, Christin Mosch
FC Stahl: Ann-Rike Grunow, Cindy Wichmann, Marlen Wodtke, Patricia Kriltz, Leah Lange, Friederike Boldt 60. Frances Schultz, Nadyn Lemke, Stefanie Beltz, Laura-Jasmin Brandt, Marie Neumann, Janina Metzlaff

Schiedsrichter: Marcel Grünheid

Zuschauer: 11

Tore: 0:1 Stefanie Beltz (17.), 1:1 Germain Schatzschneider (29./Elfmeter), 1:2 Marlen Wodtke (51.), 1:3 Stefanie Beltz (69.), 2:3 Juliane Tinius (76.)

Gelbe Karten: Lisa-Marie Ahlswede, Juliane Tinius - Ann-Rike Grunow

SV 1908 Grün-Weiß Ahrensfelde - FC Stahl Brandenburg 1:0 (1:0)

Aufstellungen
SV1908: Dominik Vollmer, Martin Haustein, Patrick Hamel, Nick Meißner, Alexander Kaatz, Blenard Colaki 63. Rico Riegel, Steven Knörnschild, Marc-Nelson Crzyb, Dominic Gesierich 86. Felix Grünwald, Florian Redder 84. Daniel Liesche, Artjom Pogosjan
FC Stahl: Steffen Sgraja, Yukiya Moriwaki, Mudai Watanabe, Daniel Schimpf, Takeshi Miki, Lukas Hehne, Luca Benedict Köhn, Adrian Jordanov, Jonas Meyer, Ray Kollewe, Maximilian Glomm

Schiedsrichter: Andreas Donhauser

Zuschauer: 175

Tor: 1:0 Steven Knörnschild (11.)

Gelbe Karten: Martin Haustein, Blenard Colaki, Florian Redder - Luca Benedict Köhn, Adrian Jordanov

Trotz gutem Spiel verloren

In der Begegnung Grün-Weiß Ahrensfelde gegen den FC Stahl versuchten beide Teams an erster Stelle über gute Kombinationen ins Spiel zu finden. Dies gelang den Gastgebern in den Anfangsminuten der jeweiligen Halbzeiten besser. Insgesamt war es ein gutes und interessantes Ligaspiel.
Schon nach 5 Minuten musste Schlussmann Steffen Sgraja sein ganzes Können zeigen, um einen Rückstand zu vermeiden. Aber auch der FC Stahl hatte durch Mudai Watanabe wenige Minuten später die erste Großchance. Er umspielte zwar Keeper Dominik Vollmer wurde dann geblockt und der Nachschuss ging über das Tor. In dieser Phase fiel dann auch der gut herausgespielte Kopfballtreffer zum 1:0 aus 8 Meter in der 11.Minute durch Steven Knörnschild.     FC-Keeper Steffen Sgraja hatte keine Abwehrchancen.  Nach etwa 20 Minuten wurde die Märzke-Elf  überlegen und erspielte sich mehrer gute Chancen - lief aber auch oftmals ins Abseits. Nach 27 Minute ergab sich für Luca Benedict Köhn die Chance zum Ausgleich, aber Schlussmann Dominik Vollmer war zur Stelle und verhinderte dies. Ein sehr guter Flankenlauf von Mudai Watanabe mit anschließender Flanke fand zwei Minuten später fand keinen Abnehmer. Nach einer halben Stunde setzte Luca Benedict Köhn einen Schuss über das Tor. Der FC hatte zwar Chancen zum Ausgleich, konnte diese jedoch nicht nutzen.         
Nach der Pause kamen die Grün-Weißen mit dem Ziel ins Spiel, sofort eine Vorentscheidung zu treffen. Möglichkeiten gab es dazu in der 54.Minute nach einem Kopfball, der knapp am Tor vorbei ging. Die größte Chance  gab es jedoch in der 65.Minute. Gleich dreimal musste Keeper Steffen Sgraja und seine Vorderleute aus dem Gewühl eine Prüfung überstehen . Steffen Sgraja hielt alles was zu halten war. Danach befreite sich der FC - wurde wieder besser und startete seinerseits vielversprechene Angriffe. Mehrmals brachte Luca Benedict Köhn sehr gute Flanken in den Strafraum, die alle entweder den Abnehmer verfehlten oder der Schlussmann der Gastgeber stand im Weg. In der 80.Minute hielt Keeper Dominik Vollmer einen Schuss von Luca Benedict Köhn sehr gut und einige Minuten später bot sich Yukiya Moriwaki die Chance zum Ausgleich. Sein Schuss ging über das Tor. In der Nachspielzeit wurde Mudai Watanabe von seinem Landsmann Takeshi Miki hervorragend frei gespielt, aber die Unparteischen erkannten auf eine zweifelhafte Abseitsstellung. So blieb es bei dem 0:1.
Fazit: Der FC Stahl hat nicht enttäuscht. Die Elf hätte durchaus ein Punktgewinn verdient. So bleibt am nächsten Wochenende gegen Neustadt dies nachzuholen. 

FC Stahl Brandenburg II - Juventas Crew Alpha 3:3 (3:1)

Aufstellungen
FC Stahl: Niclas Justin Maltzahn, Steffen Kräuter, Martin Gründler 63. Benjamin Hermann, Lucas Kieran Piontek 75. Dominic Mayerl, Marco Leffs, Maximilian Güttler 67. Markus Pudewell, Alexander Tarnow, Daniel Fricke, Christian Sommerlatte, Philipp Otto, Wilhelm Meißner
Juventas: Falko Dahms, Tobias Kauschmann 51. Saalax Abdinour, Florian Krüger, Daniel Jung, David Sorgatz, Stefan Trebes, Stefan Roggenbuck, Philipp Albrecht, Holger Bartels 85. Sven Rettberg, Sadeq Rezaie, Martin Baran 73. Tobias Kapp

Schiedsrichter: Jan Basener

Zuschauer: 20

Tore: 1:0 Alexander Tarnow (3.), 2:0 Alexander Tarnow (29.), 2:1 Stefan Roggenbuck (31.), 3:1 Wilhelm Meißner (45.), 3:2 Stefan Roggenbuck (80.), 3:3 Dominic Mayerl (90.+ 1./Eigentor)

Gelbe Karten: Daniel Fricke - Philipp Albrecht, Holger Bartels

Rote Karte: Florian Krüger (44.(Juventas)

Nächste Spiele

1.Männer

15.Spieltag
Landesliga Nord

15.12.2018, 13:00 Uhr
Stahl-Stadion am Quenz Brandenburg

2.Männer

Winterpause

Frauen

Winterpause

 

letzte Spiele

1.Männer
3:0
2.Männer
5:0
Frauen

2:0

Geburtstage

1.Dezember
Oliver Gühne
Kevin Peschel
6.Dezember
Alexander Mertens
Gustav Schneider
Carolina Buchholz
7.Dezember
Eckart Märzke
14.Dezember
Leif Cedric Oppenborn
16.Dezember
Finn Gläser
17.Dezember
Lukas Benkendorf
21.Dezember
Friederike Boldt
22.Dezember
Benjamin Hermann
Pauline Biedermann
23.Dezember
Silvio Müller
28.Dezember
Felix Marohn
31.Dezember
Milo Hintze

Counter

Heute85
Gestern511
Woche1054
Monat4511
Insgesamt562295

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online